GERICHTSGUTACHTEN
———————————————
Beauftragt wird ein Sachverständiger für ein Gerichtsgutachten in der Regel durch das Gericht selbst.
Nach Zusendung des Auftragsschreibens und der zugehörigen Gerichtsakte ist durch den Sachverständigen zu Prüfen ob die gestellte Frage in sein Fachgebiet fällt.
Nach Prüfung der Zuständigkeit ist zu Prüfen, ob der Kostenvorschuss des Gerichtes ausreicht, das Gerichtsgutachten in angemessener Art und Weise zu erstatten.
Dann ist mit den Parteien bzw. den Vertretern der Parteien in einer angemessenen Frist ein Ortstermin zu vereinbaren.
Der Ortstermin ist der Termin, den der Sachverständige anberaumt, um sich vor Ort ein persönliches und unmittelbares Bild von dem zu begutachteten Objekt zu verschaffen. Der Sachverständige ist gefordert, alles genauestens anzusehen und zu ergründen, was er an Feststellungen braucht, um darauf sein Gutachten aufbauen zu können.
Nach erfolgtem Ortstermin sind die Fragen des Beweisbeschlusses durch den Sachverständigen im Zuge des Gerichtsgutachtens zu beantworten. Wichtig hierbei ist, das ausschließlich die Beweisfrage zu beantworten ist.
TELEFONEMAILTELEFAX
034 297 / 4 38 02kontakt@gutachter-schoemburg.de034 297 / 98 97 77
Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Letzte Änderung: | © yellow-creative.de 2018
Mathias Schömburg - von der Handwerkskammer zu Leipzig öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Glaserhandwerk
Leipzig, den